Trennung vom CS:GO Main Team

Die Trennung von unserem CSGO Team hat auf Twitter für viel Furore und Aufsehen gesorgt. Wir möchten in diesem Statement auf diverse Dinge eingehen, die dieses Thema betreffen.

Wir mussten mit bedauern feststellen, dass der Großteil der Menschen auf etwas negativ reagieren dessen zweite Seite sie nicht kennen. Für konstruktive Kritik sind und waren wir immer offen. Nur leider ist das was auf Twitter passiert weder konstruktiv noch angebracht. 

Die Ausgangssituation war vor der 99dmg Season für uns sehr unklar. Wir haben zuvor 2 Spieler an eine andere Orga abgegeben, wodurch auch unser IGL Matthew nicht mehr weiterspielen wollte. Kurz vor dem Start der Season (paar Tage vor Anmeldeschluss) haben unser CS:GO Manager und der Ex-IGL Matthew kurzfristig ein Team zusammengestellt. Bei der Auswahl der Spieler wurde erstmal unser Stand-In String in Betracht gezogen. Neu dazu kamen die anderen Spieler (bloody, aaron, Arrow, Krypton) ins Team. Aus dem Team hatten nur “bloody” und “String” Division 2 Erfahrungen – für die restlichen Spieler war es “Neuland”. Das Team wurde kurzfristig und als Notlösung – mit Option auf Verlängerung – für die 99dmg Season zusammengestellt. Dadurch boten wir unseren jungen Spielern die Möglichkeit in der Division 2 eigene Erfahrungen zu sammeln. Dies wurde vor der Season offen mit dem Team kommuniziert und das wir nach der Season entscheiden werden wie es weitergeht. Die Verträge der Spieler waren erstmal nur für eine Season befristet. Hierbei gibt es auch bezüglich des Slots sehr viel Verwirrung und Gerüchte. Der Slot gehört der Organisation Recast Gaming. Der Slot wurde uns von dem Ex IGL Matthew übertragen mit der Klausel, dass er jederzeit Spielrecht in seinem Slot hat. Aufgrund Dessen wurden, wie oben beschrieben, die Verträge erstmals nur für diese eine Season angefertigt und auch so unterzeichnet. Die Season war für uns von Anfang an ungewiss, genau deswegen sind wir als Recast Gaming sehr erfreut darüber, dass wir am Ende unser Ziel “Klassenerhalt” mit unserem Team erreicht haben. Die aktuelle Leistung in der 99Damage Season war nicht ausschlaggebend für die Trennung mit unserem aktuellen Team.

Nach Ende der Season wurde uns vom Team mitgeteilt, dass sie mit dem kompletten Lineup weiterspielen möchten. Somit gab es für uns im vornherein wenig Handlungsspielraum, weshalb wir von Anfang an nur zwei Optionen offen hatten: Entweder bleiben alle oder keiner. 

Wir haben dem Team offen und ehrlich diese Optionen mitgeteilt und das wir uns darüber Gedanken machen müssen. Damit sie und wir für weitere Planungen zeit haben, wurden sie schnellstmöglich darüber in Kenntnis gesetzt.

Heute müssen wir leider bekannt geben, dass wir uns nach langer Beratung mit sofortiger Wirkung von unserem CS:GO Lineup trennen. Dieser Schritt fällt uns nicht leicht, doch aufgrund von diversen Zwischenfällen in sozialen Netzwerken, dem illoyalem Verhalten und eben dieser unterschiedlichen Vorstellungen für die Zukunft, war diese Entscheidung jedoch unausweichlich.

Wir danken bloody, aaron, Arrow, Krypton und string für die gemeinsame Zusammenarbeit und wünschen Ihnen in Zukunft alles Gute auf Ihrem weiteren Weg!

Statement von Daniel Schweitzer, Geschäftsführer Recast Gaming